PUBLIKATIONEN

Eine Auswahl:

 

Zur Auflösung der Großanstalten, Hrg.Paulus Hochgatterer, Mitautorin.

(Facultas 1995)

 

Wie Märchen zur Diagnose führen

(Imagination 2/2000)

 

Märchen als Gestaltungselement in der therapeutischen Beziehung

(Imagination 1/2002)

 

Märchenmotive - ein Versuch neuer zusätzlicher Standardmotive für die KIP

(Imagination 2/2001)

 

Märchen als therapeutisches Mittel

(Märchenspiegel, Deutschland 2001)

 

Sagomotiv – ett försök till nya kompletterande standardmotiv vid symboldrama = Märchen – ein Versuch neuer zusätzlicher Standardmotive in der KIP

(Källan, Schwedische Zeitschrift für Symboldrama, 1/2002)

 

In meinem Körper sind überall Schlangen... - die Bildersprache der Symbole

(Imagination, Kongressband Februar 2002)

 

Märchen als KIP-Motive in der Behandlung narzisstischer Persönlichkeitsstörungen

(Imagination 4/2003)

 

Möglichkeiten und Grenzen der stationären Kurzpsychotherapie in einer psychiatrischen Abteilung

(Imagination 1/2004)

 

Abschied zur Veränderung - Die Geschichte von Frau R. oder Rotkäppchen und der böse Wolf (Imagination 2005)

 

Intersubjektivität und Begegnungsmomente in den Imaginationen

(Imagination 1/2007)  

Kontakt

Dr.in Berta Pixner  
Schottenring 33/7
1010 Wien

Tel +43/ (0)699/ 1 925 78 95
mail@psychotherapie-pixner.at

 

Oder nutzen Sie mein
Kontaktformular
.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr.in Berta Pixner